Das Haus der Musik Innsbruck wird von Stadt Innsbruck, Land Tirol und dem Bund finanziert. Das Auftragsvolumen liegt bei knapp 58 Millionen Euro. Davon werden 25,4 Millionen Euro von der Stadt Innsbruck, 23,6 Millionen Euro vom Land Tirol und neun Millionen Euro vom Bund getragen.


Bauträger ist die Innsbrucker Immobilien Gesellschaft IIG.

Der Zeitplan

  • September 2015: Abbruch des Stadtsaals
  • Ab Oktober 2015: Herstellung der Baugrube
  • 2016: Tief- und Hochbau, Firstfeier
  • 2017: Innenausbau
  • Ende 2017 bis Mitte 2018: Einrichtung und Probebetrieb
  • Mitte 2018: offizielle Eröffnung